Ulrike Brysch

" Bunt ist meine Lieblingsfarbe"
Walter Gropius

GEBOREN
1964 in Trier, lebt in Landsberg am Lech

TECHNIK
Acryl auf Leinwand, Monotypien

THEMATIK
Figürliche Darstellungen, Farben und Flächen

Das Zitat von Walter Gropius und ihr Motto spiegeln sich in den farbigen Gemälden von Ulrike Brysch wieder. Die Künstlerin beschäftigt sich seit jungen Jahren mit der Farbenwelt. Nach ihrem Abitur arbeitete sie als Fotosetzerin in einem Verlag, wo sie Anzeigen, Werbebroschüren und Druckvorlagen erstellte.

Von 1999 bis 2004 lebte sie mit ihren zwei kleinen Söhnen und Ehemann in Berlin. Die Berliner Kunstszene inspirierte sie, wieder die Malerei fortzuführen. Nach ihrem Umzug 2004 nach Eppstein im Taunus besuchte sie diverse Kunstseminare. Seit 2008 wurde sie Mitglied der Künstlergruppe "Kulterativ" unter der Leitung von Stella Costa. Seit 2013 lebt sie in Landsberg am Lech, malt im Künstlerforum ART Haus unter der Leitung von Rainer Walch und ist Mitglied des Kunstverein Landsberg e.V.

Die meist in Acryl auf Leinwand gearbeiteten Gemälde erzählen abstrahierte Geschichten und inspirieren den Betrachter zur eigenen Interpretation. Die oft figürliche Darstellung ihrer Bilder beeindrucken durch ihre Leuchtkraft. Seit einigen Jahren beschäftigt sie sich mit der Erstellung von Monotypien. "Monotypie ist etwas dazwischen" - zwischen Druck, Zeichnung, Grafik und Malerei. Ihre Arbeiten kombinieren ausdrucksstark Farben und Formen durch aufgebaute Kompositionen und impulsiven Linien.

Werke